Beitragsordnung

Beitragsordnung der Jungen Liberalen Mecklenburg und Vorpommern e.V.

Inhaltsverzeichnis

A. Beitrag
§ 1 Mitgliedsbeitrag
§ 2 Beitragshöhe
§ 3 Beitragsabführungen

B. Schlussbestimmungen
§ 4 Landessatzung
§ 5 Änderung und Inkrafttreten

 

Beitragsordnung

A. Beitrag

§ 1 Mitgliedsbeitrag
(1) Jedes Mitglied ist zur Zahlung eines Mitgliedsbeitrages verpflichtet. Die Zahlungspflicht ist untrennbar mit der Mitgliedschaft verbunden. Eine beitragsfreie Mitgliedschaft ist unzulässig.
(2) Für die ordnungsgemäße Angabe der Beitragshöhe ist das einzelne Mitglied verantwortlich. Der Landesvorstand kann in begründeten Einzelfällen eine Beitragsermäßigung beschließen.
(3) Mitgliedsbeiträge sind periodisch – viertel-, halb- oder ganzjährig – im Voraus ohne Aufforderung zu entrichten. Mitgliedsname und abgedeckter Zeitraum sind anzugeben. Rückzahlungen finden nicht statt.
(4) Beitragsabrechnungsjahr ist das Kalenderjahr.
(5) Für Mitglieder, die im laufenden Jahr eintreten, beginnt die Beitragspflicht mit dem darauffolgenden Monat.

§ 2 Beitragshöhe
Der Mitgliedsbeitrag bemisst sich nach dem jeweiligen Leistungsvermögen. Dazu werden die Beiträge gestaffelt. Die jeweiligen Beiträge betragen:

Einkommen (netto) – Beitrag in EURO/Monat
Schüler – 2,00
Studierende, Auszubildende, Arbeitslose und BFD-Leistende – 3,50
Bis 750 EURO – 4,00
Ab 750  EURO – 5,00
pro angefangenen weiteren 250 EURO – je  1,00

§ 3 Beitragsabführungen
(1) Die Kreisverbände führen folgende Anteile des monatlichen Beitrages an den Landesverband ab:

  1. Für jedes Mitglied 1,50 €. Für Schüler liegt dieser Beitrag bei 0,75€.
  2. 20 % des über den Mindestbeitrag hinaus gezahlten Beitrages. Der hierfür verwendete Mindestbeitrag liegt gemäß § 2 für alle Mitglieder bei 3,50 €.

(2) Der Landesverband an den Bundesverband: den in der Bundesbeitragsordnung festgesetzten Betrag.

B. Schlussbestimmungen

§ 4 Landessatzung
(1) Die Satzung des Landesverbandes der Jungen Liberalen Mecklenburg und Vorpommern e. V. geht dieser Beitragsordnung voran.

§ 5 Änderung und Inkrafttreten
(1) Änderungen dieser Beitragsordnung bedürfen einer Mehrheit von zwei Dritteln der anwesenden Stimmen des Landeskongresses. Anträge auf Beitragsordnungsänderungen müssen drei Wochen vor dem Landeskongress beim Landesvorstand eingegangen sein. Dieser lässt die Anträge zwei Wochen vor dem Landeskongress den Mitgliedern zukommen.
(2) Diese Beitragsordnung tritt mit der Verabschiedung durch den Landeskongress am 11.7.2020 in Kraft und löst vorhergehende Beitragsordnungen ab.